Download Marketing: Eine Einführung in die marktorientierte by Rainer Olbrich PDF

By Rainer Olbrich

Das Buch führt in komprimierter und verständlicher shape in die wichtigsten Planungsprozesse des advertising and marketing ein. Es vermittelt in besonderer Weise ein klares Grundverständnis der Marketing-Lehre. Zu diesem Zweck werden die Inhalte an übersichtlichen und klaren Planungsschrittfolgen orientiert. Das Buch eignet sich daher hervorragend als grundlegender Lehrtext für betriebswirtschaftliche Studiengänge an Hochschulen. Darüber hinaus eignet es sich aufgrund seiner übersichtlichen Schwerpunktlegung auf die wesentlichen marktorientierten Planungsprozesse vorzüglich für die berufsbegleitende Weiterbildung und die unternehmerische Praxis.

Show description

Read or Download Marketing: Eine Einführung in die marktorientierte Unternehmensführung PDF

Best marketing books

The Retail Value Chain: How to Gain Competitive Advantage through Efficient Consumer Response (ECR) Strategies

The internationalization and consolidation of retailing is popping the normal retail on its head. overseas paying for, speedy and effective operational versions and new applied sciences continually problem outlets. actual price cutting war is simply starting. The Retail price Chain analyzes the adjustments within the retail and the strategic thoughts now open to businesses.

Marketing und Electronic Commerce: Managementwissen und Praxisbeispiele für das erfolgreich expansive Marketing

Das Buch richtet sich sowohl an Entscheider wie auch Umsetzer von Marketingstrategien in Unternehmen. Besonders angesprochen werden Projektverantwortliche in digital Commerce-Projekten sowie Geschäftsführer und Marketingverantwortliche in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Das Buch bietet einen Einblick in erfolgreiche Strategien sowie eine umfassende Übersicht über die wesentlichen Aspekte der Realisierung.

Marktorientierte Unternehmensführung im Wandel: Retrospektive und Perspektiven des Marketing

Das Konzept der marktorientierten Unternehmensführung battle in den letzten Jahrzehnten einem stetigen Wandel unterworfen. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, der Gründer des ersten Instituts für advertising an einer deutschen Hochschule, hat die Entwicklungen der marktorientierten Unternehmensführung dabei maßgeblich in Forschung und intensiver Zusammenarbeit mit Unternehmen geprägt.

Customer Processes in Business-to-Business Service Transactions

Companies can't be produced with no the participation of the buyer. The customer’s effect at the potency and effectiveness of the carrier method implies major results for provider technique administration. subsequently, patron strategies have to be taken extra into consideration. Janine Frauendorf analyzes how patron approaches can be utilized to optimize the final carrier strategy.

Extra resources for Marketing: Eine Einführung in die marktorientierte Unternehmensführung

Example text

Absatzmarktgerichtete MaOgroOen der Marketingplanung Wichtige absatzmarktgerichtete Maftgroften sind das Marktpotenzial, das AbsatzmarktMarktvolumen, das Marktwachstum und der Marktanteil. Diese MaBgroBen :~:;~~:n bilden letztlich eine zentrale Informationsgrundlage flir eine okonomische Bewertung von Marketingstrategien, die auf das gesamte Untemehmen oder einzelne Planungsbereiche des Untemehmens (z. B. Zielgruppen, strategische Geschaftseinheiten (vgl. ) oder regionale Markte) gerichtet sein konnen.

A. l'sychographisch: Lebensstil niveauvoll, konventionell, aufgeschlossen Personlichkeit zwanghaft, gesellig, autoritiir, ehrgeizig u. a. Verhaltensbezogen: Anliisse gewohnliche Anliisse, spezielle Anliisse Nutzennachfrage Qualitiit, Service, Wirtschaftlichkeit Verwenderstatus Nichtverwender, ehem. Verwender, potenzieller Verwender etc. Verwendungsrate stark, mittel, schwach Markentreue ungeteiIt, geteilt, wechselhaft, gleichgiiltig Einstellung positiv, gleichgiiltig, negativ Abb. 11: Kriterien zur Segmentierung von Konsumgiitermarkten (in enger Anlehnung an Kotler/Bliemel1999, S.

1. Ziele der Marktsegmentierung 1m ,Nonnalfall' sieht sich ein Anbieter nicht einer homogenen ,Masse' von Kaufem gegeniiber, sondem mehreren Abnehmergruppen mit unterschiedlichen Kaufmotiven, Bediirfnissen und Reaktionen auf absatzpolitische MaBnahmen. Z. B. ist es flir Untemehmen stets sinnvoll, die potenziellen Markte bzw. Teilmarkte sorgfaltig zu untersuchen, urn zu priifen, ob unterschiedliche Marktsegmente (Abnehmergruppen) flir die angebotenen oder in der Entwicklungsphase befindlichen Produkte existieren.

Download PDF sample

Rated 4.79 of 5 – based on 44 votes